Ordnungsmaterial alleine hilft nicht

Schritt 9: Ordnungsmaterial

Beim Reduzieren ging es darum, nicht mehr so viele neue Dingen in dein Zuhause zu lassen. Wenn du jetzt aber genau weißt, welche Ordnungshelfer – beispielsweise Kisten, Stehsammler oder Ordner – du noch brauchen kannst, kannst du diese jetzt ganz gezielt einkaufen.

Der Unterschied: Jetzt weißt du genau, was du brauchst und kaufst nicht das, was dir gerade angeboten wird und du eventuell brauchen könntest. Während du die Grundordnung schaffst, verwende zuerst einmal bereits vorhanden Kisten oder Kartons. Dann kannst du die Größe einer Kategorie immer wieder flexibel anpassen und die Gegenstände je nach Bedarf in eine kleinere oder größere Kiste umräumen. Und erst wenn du weißt, wie große eine Kiste sein muss, kannst du dich auf die Suche nach einer solchen machen. Eine Kiste, die genau zu der entsprechenden Anwendung passt.

Kauf dir nur noch Ordnungsmaterial, wenn du es direkt brauchst. Nur so sind sie ideale Ordnungshelfer.