IMG_5649

Ordnung aus Leidenschaft

Ordnung ist meine Leidenschaft, weil Ordnung das Leben leichter und schöner macht. So einfach ist das. Und einfach ist Ordnung übrigens auch.

Als Ordnungs-Expertin helfe ich Menschen dabei, Ordnung zu lernen, die dauerhaft bleibt – im privaten wie im beruflichen Bereich.

Weil sich Ordnung lohnt

Ordnung lohnt sich. Denn Ordnung ist die Basis dafür, dass wir befreit, flexibel und mit klarem Kopf unseren Alltag zu Hause leben und im Büro, im Betrieb oder in der Praxis unserer Arbeit nachgehen können.

Das fühlt sich nicht nur gut und richtig an. Viele meiner Kunden haben nach meinem Programm „Einfach ordentlich“ sogar richtig Spaß an der Ordnung.

Vom Spaß am Aufräumen

Ich habe das Glück, dass mir Aufräumen und Ordnung schon immer Spaß gebracht haben. Dass ich auch als Kind schon gern aufgeräumt habe – davon hat vor allem meine Schwester profitiert. Heute profitieren meine Kinder davon, dass wir eine für uns passende Grundordnung zu Hause haben und deshalb keine großen Aufräum-Aktionen brauchen.

Ging es mir früher nur um das Sortieren vorhandener Dinge, ist Ordnung heute für mich viel mehr als das: bewusst Dinge zu reduzieren, passende Kategorien und Plätze zu finden, Abläufe zu vereinfachen.

Vom Blick auf Abläufe und Strukturen

Mein erlernter Beruf der Industriekauffrau und auch meine Weiterbildung zur Industriefachwirtin haben zwar auf den ersten Blick nicht unbedingt mit Ordnung zu tun. Tatsächlich aber haben Ordnung und Organisation auch beruflich von Beginn an eine große Rolle für mich gespielt.

Während meiner Ausbildung ist mir aufgefallen, dass ich einen guten Blick dafür habe, wo Prozesse vereinfacht und Strukturen verbessert werden können. Damals standen in den Büros noch mehr Ordner herum als heute. Diese Ordner habe ich neu beschriftet, die Inhalte zum Teil neu sortiert und alte oder überflüssige Dokumente entsorgt. Es sind oft kleine Details mit großer Wirkung. Ein einmaliger Zeitaufwand spart in Zukunft dauerhaft Zeit und Nerven.

Offline und online ordentlich

Auch nach meiner Ausbildung habe ich mich weiterhin um die Ordnung im Büro gekümmert und Prozesse optimiert. Mit Beginn der Digitalisierung kam natürlich auch die Dateiablage auf dem Computer hinzu. Dort ist eine sinnvolle Ordnerstruktur genauso wichtig. Damit nicht nur der Desktop aufgeräumt aussieht, sondern auch dahinter nicht alles drunter und drüber geht. Nach wie vor sind für mich Programme wie vor allem Excel ideale Hilfsmittel, um Vorgänge zu ordnen und Abläufe zu vereinfachen.

Wissen weitergeben mit Erfolg

Meinen Blick für die Hintergründe und mein Interesse für die Prinzipien der Ordnung habe ich kontinuierlich weiterentwickelt. Eine Menge Erfahrung habe ich auch dadurch gesammelt, dass ich anderen beim Aufräumen geholfen haben – zunächst im Familien- und Freundeskreis, aber auch im Büro. Die Rückmeldungen waren jedes Mal begeistert und ich wurde mit Fragen überhäuft. So habe ich meine Stärke entdeckt, nicht nur selbst Ordnung zu beherrschen, sondern mein Wissen an andere weiterzugeben. In Theorie und Praxis. Und mit nachhaltigem Erfolg.

Ein magischer Moment war für mich, die tollen Möglichkeiten der Video-Kurse und der Online-Beratung zu entdecken. In den Jahren, in denen ich mit meinen Kunden vor Ort gearbeitet habe, konnte ich viel Wissen und wertvolle Erfahrungen sammeln. Das alles wollte ich unbedingt aufbereiten und strukturiert weitergeben. So konnte ich mehr und mehr meine Leidenschaft zum Beruf machen. Im Zentrum stehen dabei der von mir entwickelte Rote Faden, mein umfangreiches Programm „Einfach ordentlich“ und natürlich weiterhin meine Leidenschaft für Ordnung.

Neben der Arbeit mit meinen Kunden halte ich auch hin und wieder Vorträge über mein Lieblingsthema.

Anpacken - aber mit Respekt und Feingefühl

Auch wenn ich das Format der Video-Kurse und der Online-Beratung sehr schätze, so freue ich mich doch jedes Mal sehr, mit meinen Kunden vor Ort anzupacken und aufzuräumen.

Das mache ich übrigens vollkommen vorurteilsfrei, mit Respekt und Feingefühl. Es ist ein Vertrauensbeweis, dass mich meine Kunden hinter ihre Kulissen schauen lassen – ob privat oder im Betrieb. Das weiß ich zu schätzen. Es wird auch nichts wahllos wegeschmissen. Wichtige Dokumente müssen bleiben und Erinnerungsstücke gehören zum Leben dazu.